- Tutto Friuli – Blog - http://www.tutto-friuli.com -

Addio Caffè degli Specchi

Quelle: www.caffespecchi.it

Wer kennt es nicht das Caffè degli Specchi im Herzen Triests an der Piazza dell’Unità d’Italia. Das Spiegel-Cafe (Caffè degli Specchi) wurde 1839 vom Griechen Nicolo Priovolo eröffnet und ist bekannt wegen seiner üppigen Kronleuchter und seiner zentralen Lage. Nach rund 171 Jahren musste das Kaffeehaus Ende Oktober zusperren, da es dem Besitzer Andrea Sessa nicht möglich war, es nach einer Renovierung 2001 langfristig wirtschaftlich weiter zu führen. Wie die triestiner Tageszeitung „Il Piccolo“ berichtet, lag die Quartalsmiete für das Lokal bei rund 38.000 Euro. Neben der Wirtschaftskrise setzte dem Betreiber auch die zunehmende Konkurrenz zu.

Damit schließt eines der geschichtsträchtigsten Kaffeehäuser Triests, in dem auch Rainer Maria Rilke, Franz Kafka und James Joyce ein- und ausgingen, seine Pforten. Auch wir von tutto-friuli haben uns gern mal auf einen Spritz-Aperol in die Sonne gesetzt oder wie dieses Jahr bei Starkregen und Bora ins Caffè geflüchtet. Das Preis-/Leistungsverhältnis sowie das Service ließen bei unseren letzten Besuchen zwar etwas zu wünschen übrig, aber das Ambiente sowie der Ausblick konnten einiges wieder gut machen. Addio Caffè degli Specchi!